Ramsau bei Berchtesgaden (636m) – Wimmbachklamm

Ramsau-Wimmbachbrücke – Wimmbachklamm:
Naturwege, Holzsteige mit Querlatten

Eine Familienwanderung durch die faszinierende Wimmbachklamm ist ein Erlebnis der besonderen Art im Berchtesgadener Land. Für Kinder jeden Alters ist diese Tour kein Problem. Die Gesamtwanderzeit beträgt circa eine Stunde. Aus Sicherheitsgründen sollte der Familiennachwuchs in der Klamm an der Hand geführt werden. Für unsere gehandicupten Mitmenschen (Gehbehinderung mit Krücken) ist diese Tour nicht zu empfehlen. Die Holzsteige sind durch den tobenden Wimmbach an mehreren Stellen naß und somit sehr rutschig. Rollstuhlfahrer haben keine Chance.
Das Auto kann am Ortseingang von Ramsau auf dem Parkplatz Wimmbachbrücke abgestellt werden.

Zwei verschiedene Wanderwege führen zur Klamm.
Zur einen gibt es die Möglichkeit vorbei am Bartlerlehn und die ersten Meter auf der Nationalparkstraße zu wandern. Ein Querweg führt dann im Wald später nach rechts und kommt an einer Brücke am oberen Ausgang der Wimmbachklamm heraus.
Wird der andere Weg gewählt, so muß man durch das bebaute Gebiet wandern. Am Eingang zur Wimmbachklamm muß ein kleiner Obolus entrichtet werden. Der tosende Wimmbach kommt einem entgegen geschossen, die Natur hat sich ihren Weg gesucht. Nach wenigen Minuten steht man am oberen Ausgang der Klamm. Der Rückweg kann auf dem parallel zur Klamm führenden Weg bis nach Ramsau begangen werden. Eine andere Variante wäre oberhalb der Klamm links über die Brücke zu gehen und vorbei am Bartlerlehn zum Parkplatz.
Denkt bitte daran, ihr benutzt stellenweise Wege im Nationalpark Berchtesgadener Land, laßt die Blumen stehen und bleibt auf den Wegen.
Für alle Wanderfans sei daran erinnert, auch in der Wimmbachklamm gibt es die begehrten Stempel in den Wanderpass um später das Wanderabzeichen zu bekommen. Für alle Sammler, Stocknägel gibt es von der Klamm auch.
Eine Wanderkarte wird für diese Tour nicht benötigt, die Wege sind alle sehr gut ausgeschildert.
Wer weiter wandern möchte kommt als nächstes zum Wimmbachschloß (ehemaliger königlicher Pferdestall) und später zur Wimmbachgrießhütte (1327m). Es handelt sich hierbei um einen sehr leichten aber langen Wanderweg.

Viel Spaß bei eurer Tour.