Urwies (ca. 460m) - Steiner Alm (1200m)

Strecke: Naturwege

Für Kinder ist diese Tour geeignet.
Ausgangsort für diese Wanderung ist der Ortsteil Urwies der Gemeinde Pidding, der Ort liegt unterhalb vom Schloß Staufeneck unmittelbar an der Autobahnabfahrt Bad Reichenhall.
In Urwies wird der Höhenmesser in der Pulsuhr auf circa 460m programmiert. Eine genaue Höhenangabe habe ich bis jetzt nicht finden können.
Die erste Wanderung in unserem ersten „Westurlaub“ im Jahr 1993 war ein voller Erfolg. Eigentlich sollte es nur ein Staub wischen in dieser herrlichen Natur im Berchtesgadener Land werden. Wir waren unterwegs wie richtige Rucksacktouristen, mit Campingbeutel und in Turnschuhen. Im Schatten des Hochstaufen begannen wir unsere Tour ganz unvorbereitet. Wir parkten unser Auto am Straßenrand und wanderten bei herrlichem Sonnenschein geradewegs los. Selbst eine Wanderkarte hatten wir nicht einmal dabei. Die Wanderwege sind aber wie überall im Berchtesgadener Land sehr gut markiert und so war ein Ziel schnell ausgemacht. Auf dem Wegweiser stand Steiner Alm. Anfangs parallel zur Fahrstraße wandernd folgten wir der Ausschilderung durch den Wald. Eric gerade mal fünfeinhalb Jahre alt, zog prächtig mit. Die Begeisterung des Zwerges war unbeschreiblich. Inmitten uriger Bäume machten wir Kilometer wie auch Höhenmeter. Die Zeit verging sehr schnell. Erstmals waren wir diesen braun gescheckten Gebirgskühen ganz nah. Und wenig später standen wir vor der Steiner Alm (1200m). Aus einer geplanten Rast wurde eine längere Pause. Eine himmlische Ruhe lies unsere Blicke zu den Bergen kreisen und den Alltagsstreß vergessen. Spielende Kinder fühlten sich vor der Alm pudelwohl. Der Rückweg schien uns dann doch etwas lang. Wieviel Stunden wir unterwegs waren kann nicht gesagt werden. Das diese Wanderung der Beginn von vielen Urlaubsreisen in die Berge mit all ihren unvergeßlichen Erlebnissen sein würde ahnte an diesem Tag keiner von uns.
Auch in der Steiner Alm kann der Hüttenstempel in den Wanderpass für das Wanderab-zeichen dieser Region gedrückt werden.

Achtung, im Hochgebirge schlägt das Wetter schnell um.

Viel Spaß bei eurer Tour