Mulde – eine außergewöhnliche Skiwanderung

Es war sicherlich etwas außergewöhnliches, Skilanglauf auf der Mulde bei Wurzen.

Die Vereinigte Mulde (Freiberger Mulde, Zwickauer Mulde), ist ein fließendes Gewässer mit hoher Fließgeschwindigkeit, sie mündet später in die Elbe.

Zu Beginn des Jahres 1996 war es im Winter über viele Wochen sehr kalt und es lag genügend Schnee. Die Mulde war fast komplett zugefroren und so entstand der Gedanke, man müßte doch mal auf der Mulde mit Langlaufski eine Skiwanderung unternehmen. Gesagt, getan, eines Sonntags liefen Eric und Frank mit einem Seil gegenseitig gesichert mit Langlaufski über diesen zugefrorenen Fluß. Die Skiwanderung erfolgte von  Dehnitz Fährhaus vorbei an der Schmölener Lache bis zur Sonnenmühle zur Oelschützer Loreley und zurück. Es war schon etwas außergewöhnliches, wer kann schon von sich behaupten auf der Mulde Ski gelaufen zu sein.

Ungefährlich war und ist diese ganze Aktion jedoch nicht, denn es gab zwei oder drei Stellen dort sah man schon von weitem das die Eisschicht dünn ist. Trotz viel Schnee sollte man sich nicht täuschen lassen.

Viel Spaß