Reschen / Resia (1505m) – Etschquelle (1550m) – Reschen / Resia (1505m)



Strecke:      Asphaltstraßen, Naturwege

Zeit:            ca. 40:00 Minuten

Ein ruhiger Verdauungsspaziergang am Nachmittag zur Etschquelle. Gab es doch zuvor eine sehr große Pizza die Anschließend nach Bewegung verlangte. Das kulinarische Gewölbe soll wachsen.

Der Höhenmesser in der Pulsuhr muß zum Start auf 1505 Meter programmiert werden. Wir verzichteten allerdings darauf.

Wir begannen diese Tour in Reschen / Resia (1505m) in der Ortsmitte. Ohne Visiereinrichtung ist es nicht leicht die die Wanderwegweiser in Richtung Etschquelle zu erspähen. Ist man auf dem richtigen Weg dauert es nur einige hundert Meter und die Wanderung geht durch den Wald. Nach wenigen Metern steht ein großes Inri. Von der breiten Forststraße biegt der Weg auf einen kleinen Pfad nach links ab. Konzentration ist für kurze Zeit gefragt. Ein Holzschild an einem Baum fällt mir auf. Die Innschrift lautet: Wer die Natur achtet, benützt keine Abkürzungen. Der Aussichtspunkt an der Etschquelle (1550m) ist erreicht. Ein kleines Rinnsaal entspringt dem Berg. Die Etsch / Adige ist der Hauptfluß Südtirols, er ist der zweitgrößte Fluß Italiens mit 415 Kilometern Länge. Zweisprachige (deutsch und italienisch) Schautafeln erläutern dem Wanderer alles Wissenswerte zu diesem Fluß.

Verfallene Bunkeranlagen und Schilder mit sonderbaren Inschriften erinnern an die scharfe Grenze zwischen Italien und Österreich.

Nach einigen Minuten Aufenthalt an diesem zu dieser Zeit ruhigen Fleckchen erfolgt der Rückweg. 

Als Kartenmaterial werden empfohlen. Die Wanderkarte Obervinschgau / Alta Val Venosta im Maßstab 1:35.000 aus dem Kompass Verlag, ISBN 3-85491-580-2. Autoatlas Italien im Maßstab 1:225.000, ISBN 88-365-2240-8. Autoatlas Österreich im Maßstab 1:100.000, ISBN 3-89513-113-X. Autoatlas Schweiz im Maßstab 1:250.000, ISBN 3-8283-0048-0.

Die Blumen-und Tierwelt inmitten einer mir scheinbar heilen Natur ist sehr erholsam.

Wir fanden eine saubere Natur vor, tragt bitte auch ihr euren Anteil dazu bei.

Achtung, im Gebirge schlägt das Wetter schnell um.

Viel Spaß  bei eurer Tour