La Ste Baume (172m) – Col du St-Pilon – Col du Cap Roux – Pic du Cap Roux (444m) – Col du Cap Roux – Col du St-Pilon – Balkon Plateau d`Antheòr– Col du St-Pilon – La Ste Baume (172m)

Strecke:                  Naturwege, Geröll

Aufstieg gesamt:      351 m

Abstieg gesamt:       369 m

HF-Durchschnitt:     95 S/min

Maximalpuls:           143 S/min

Temperatur:            33 Grad im Schatten

Zeit:                       1:59:35 Stunden 

Auch im Frankreich Urlaub an der Cote dÀzur kann unweit vom Meer im Esterel Gebirge ausgezeichnet gewandert werden. Unweit von Agay (0m) wählten wir (Kerstin und Frank) an dem Punkt La Ste-Baume (172m) unseren Ausgangspunkt zu dieser Wanderung auf den Pic du Cap Roux (444m). Über eine kurze Treppe erreicht man das Holzkreuz bereits nach 2 bis 3 Minuten. Wenige Meter entfernt befindet sich eine Quelle um die Trinkflasche gegebenenfalls zu füllen. Auf gut begehbaren Naturwegen werden gleichmäßig Höhenmeter gemacht. Noch immer im bewaldeten, ja zum Teil zugewucherten Gelände ist es trotz der großen Hitze erträglich, ist man doch fast die ganze Zeit im Schatten. Gigantische schroffe Felsen mit Höhlen lassen diese bis dahin fast ungeahnte Natur hautnah erleben. An verschiedenen Weggabelungen halten wir uns entsprechend der Hinweisschilder. Die sogenannten Pässe werden nacheinander abgewickelt. Mittlerweile werden richtig Höhenmeter gemacht. Plötzlich stehen wir auf dem Gipfel des Pic du Cap Roux (444m) und werden von französischen Wanderern herzlich begrüßt. So habe ich gleich jemanden für das Erinnerungsfoto. Ein traumhafter Aussichtspunkt wenn nicht immer die Wolken wären. Immer wieder zieht der Sack auf. Auf einem steinernen runden Sockel ist eine Windrose mit den markanten Punkten und Entfernungen des Esterel Gebirges aufgemalt. Bis Paris ist es etwas weiter. Wir genießen die Aussicht. Plötzlich erspäht Kerstin das Eisenbahnviadukt in Antheor. Es dauert nicht lange und ein TGV taucht auf, ein herrliches Panorama. Mit der digitalen Spiegelreflexkamera und dem großen Objektiv sind mir super Bilder gelungen. Nach einigen Minuten setzen wir unsere Wanderung fort. Uns kommt ein Ehepaar mit zwei kleinen Kindern entgegen. Hut ab vor dem Nachwuchs. Der Vater fragt mich in französisch, vermutlich wie weit es noch ist. Ich mache ihm verständlich noch 5 Minuten bis zum Gipfel, die vier Wanderer strahlen. Wir wandern über den Col du Cap Roux hinüber zum Col du St-Pilon. Über eine Geröllhalte führt nun der Weg zum Balkon Plateau d`Antheor. Auch hier genießen wir die prächtige Aussicht. Aber wir erinnern uns auch an den verhängnisvollen Sturz von Eric mit dem Rennrad im Jahr 2005 bei der Abfahrt vom Plateau d`Antheor. Abwechslungsreicher kann die Landschaft nicht sein. Auf der einen Seite das Mittelmeer und in drei Himmelsrichtungen Felsen, Geröll und Wald. Wir blasen zum Rückzug und marschieren zum Ausgangspunkt unserer Wanderung dem Punkt La Ste-Baume (172m). Fast genau zwei Stunden waren wir unterwegs und haben uns das Sonnenbad am Mittelmeer verdient.

Wir ihr erfahren habt, diese Wanderroute ist für Kinder geeignet, die Zwerge haben es bewießen.

Trinkflasche dringend empfohlen, die Wanderstöcke haben sich wie so oft bewährt.

Als Kartenmaterial wird empfohlen die Wanderkarte Frejus.St-Raphael (Corniche de L`Esterel) im Maßstab 1:25.000 von IGN.

Die Blumen-und Tierwelt inmitten einer mir scheinbar heilen Natur ist sehr erholsam.

Wir fanden eine saubere Natur vor, tragt bitte auch ihr euren Anteil dazu bei.

Achtung, im Gebirge schlägt das Wetter schnell um.

Viel Spaß  bei eurer Tour