Molli – eine Schmalspurbahn auf 900mm an der Ostsee

Bad Doberan Bhf. (13m) – Heiligendamm (9m) - Kühlungsborn West Bhf. (10m)

Strecke: Asphalt, Kopfsteinpflaster, Rennrad möglich
Länge: 17,6 km
Aufstieg gesamt: 43 m
Abstieg gesamt: 60 m
HF-Durchschnitt: 139 S/min
Maximalpuls: 163 S/min
Temperatur: 21 Grad im Schatten
Zeit: 42:45 Minuten

Mit der Mecklenburgischen Bäderbahn „Molli“, einer Schmalspurbahn auf 900mm, fuhr ich erst einmal vom Bahnhof Kühlungsborn West nach Bad Doberan. Das Rad konnte ich im Gepäckwagen dieses Dampfzuges abstellen. Leider stellte ich später fest, daß rin Kratzer beim Transport an das Rad gemacht wurde, Sch ... . Die Fahrt mit dem Molli (www.molli-bahn.de) kostete 5,50 Euro + 1,70 Euro für das Rad. Der Geruch von frischem Dampf ist für mich immer wieder verzaubernd. Unterwegs knippste ich was das Zeug hielt. Das Wetter spielte mit.

Die Radtour entlang dieser Bahnstrecke begann ich in Bad Doberan am Bahnhof. Eigentlich sollte es ja ein interner Vergleich zwischen diesem Dampfzug und mir auf dem MTB sein. Aber da ich sehr viel fotografierte und die Ausfahrt des Zuges filmte, rollte ich etwas später los. In Bad Doberan am Bahnhof programmierte ich den Höhenmesser in der Pulsuhr zum Start auf 13 Meter.

Bei bewölktem Wetter radelte ich entlang der Schienen die sich durch die Stadt ziehen los. An einer ersten Ampel mußte ich sehr lange warten, doch am nächsten Haltepunkt des Molli fuhr ich mit ihm gemeinsam aus. Manchmal recht eng zwischen dem Zug und den wartenden Autos schlängelte ich mich durch. Der Zug fuhr dann außerhalb des Ortes recht gleichmäßig, ich mußte immer wieder die Straßenseite mit dem Radweg wechseln. Das Ende der Radwege war oftmals schlecht gekennzeichnet. Am Bahnhof Heiligendamm (9m) wir ich mit dem Zug gleich auf. Doch dann entfernt sich die Straße in einem großen Bogen von den Schienen. Ich kurbelte kräftig. Im Ostseebad Kühlungsborn (7m) schlängelte ich mich teilweise über Kopfsteinpflaster und kam am Bahnhof Kühlungsborn West (10m) etwas später als der Zug an.  

Übrigens, dieser interne Vergleich erinnert mich an den Wettkampf im 8 Kilometer langen Lauf zwischen der Schmalspur Dampfbahn „Wilder Robert“ von Oschatz nach Mügeln zum ehemals größten Schmalspurbahnhof Europas nach Mügeln. Hier konnte ich einen ausgezeichneten zweiten Platz erkämpfen. Aber auch an der Molli Bahn gibt es jährlich eine Laufveranstaltung.

Am und im Bahnhof Kühlungsborn West befindet sich eine liebevoll gestaltete Ausstellung zur Schmalspurbahn und ihrer Geschichte. Viele Exponate können bestaunt werden. Aber auch das tanken am Wasserkran und das rangieren kann hautnah erlebt werden, warten lohnt sich. An eines sei erinnert, große Speicherkarte für den digi Fotoapparat und genügend Reserveakkus. Ich machte 330 Fotos und kann mich nun noch lange daran erfreuen.

Eine Karte benötigt man für diese Tour nicht.

Viel Spaß  bei eurer Tour