Malbun (1600m) - Vaduz (467m) - Malbun (1600m)

Strecke: Asphalt, Rennrad möglich
Länge: 28,5 km
Aufstieg gesamt: 1078 m
Abstieg gesamt: 1073 m
HF-Durchschnitt: 134 S/min
Maximalpuls: 159 S/min
Temperatur: 12 Grad im Schatten
Zeit: 1:57:22 Stunden

Einmal im Fürstentum Liechtenstein radeln war schon lange mein Traum. Von der Planung und dem Kartenstudium her wußte ich, knackige Anstiege und große Höhenunterschiede erwarten mich.
Auch bei dieser Tour startete ich von einem Bergort. Malbun schien mir genau richtig, am Ortseingangsschild ist ein Schild mit der Höhenangabe 1600 Meter. Mehrere Parkplätze sind vorhanden um das Begleitfahrzeug zu parken, der Pedaleur kann sich in Ruhe auf seine Tour vorbereiten. Der Höhenmesser in der Pulsuhr muß somit auf 1600m programmiert werden.
Rasant starte ich meine Fahrt aus diesem Bergort Malbun (1600m) und entgehe dem Trubel. Schnell ist das Örtchen Steg (1303m) erreicht. Kurz danach rolle ich durch einen 725 Meter langen sehr gut beleuchteten Tunnel. Auch ohne Radbeleuchtung fühle ich mich sicher. Nach dem Tunnel eine Rechtskurve und schon geht die Gefällepassage weiter. Die Siedlung Gnalp (1100m) wird durchfahren. Langsam wird die Strecke kurvenreicher. Durch die Wolken wird gerollt. Im Ort Triesenberg (884m) muß sich etwas mehr konzentriert werden. Der Zwiebelturm der Kirche St.Mamerten ist eine Augenweide. Es wird immer weiter auf der Hauptstraße gefahren. Ab dieser Passage ist die Streckenführung für Hin-und Rückweg infolge einer ständigen Einbahnstraßenregelung verschieden. Als nächstes wird der Ort Triesen passiert und kurz danach fließt schon der Rhein entlang. Vaduz (466m) die Hauptstadt Liechtensteins ist erreicht. An der Hauptstraße muß nach rechts, also in Richtung Norden, abgebogen werden. Auf der Hauptstraße muß nun erstmals wieder getreten werden. Im Ortszentrum dieser kleinen Hauptstadt sollte man sich in Richtung Schloß, somit von der Hauptstraße rechts, orientieren. Hinter der Post und mehreren Ladenkomplexen sollte nach rechts abgebogen werden. Auf schmalen verwinkelten Straßen geht es mal kurz über Kopfsteinpflaster, der Anstieg hat begonnen. Ein runder Tritt ist sehr vorteilhaft. Das Konsulat des Königreiches Schweden befindet sich rechts und sticht durch sein farbig gestaltetes Schild mit dem Wappen schnell ins Auge. Hinter einer Rechtskurve taucht auch schon das Fürstenschloß auf. Erneut wird über eine gut zu fahrende Passage mit Kopfsteinpflaster getreten. Der Schloßwald mit mächtigen Bäumen ist erreicht. Meter für Meter müssen hart gestrampelt werden. Hinter einer Weggablung gilt eine Einbahnstraßenregelung. Triesenberg (884m) ist erreicht, die Kirche St.Mamerten steht nun aus einer anderen Perspektive vor einem. An der Kreuzung muß nach links abgebogen werden. Die Siedlung Rotabota (953m) und wenig später der Ort Gnalp (1100m) werden passiert. Der 725 Meter lange und fast flache Tunnel im inneren weiß und gut beleuchtet ist erreicht und läßt einem eine kurze Erholungsphase. Nach einigen Kurven ist auch schon der Ort Steg (1303m) erreicht. Jetzt wird der Pedaleur hart gefordert. Die Oberschenkel brennen und der Puls rast. Immer öfter greife ich zur Trinkflasche. Ruhe muß erst einmal wieder rein gebracht werden. Unerbittlich werden Höhenmeter gefressen. Kehren gibt es hier keine und es geht verdammt schwer. Der Nieselregen wirkt erfrischend. Irgendwann erspähe ich Eric der mich im Sucher vom Fotoapparat hat und fleißig knipst. Das Ortseingangsschild Malbun (1600m) ist passiert, es ist geschafft. Ich steige vor dem stark einsetzenden Regen vom Rad und dusche erst einmal unter freiem Himmel. Die warme Kleidung tut gut.
Unsere Tour durch Frankreich, Monaco, Italien der Schweiz und Liechtenstein ist beendet.
Zur Orientierung für diese Tour kann ich euch eine Kompass Wander-und Radkarte, Feldkirch – Vaduz, ISBN 3-85491-023-1, im Maßstab 1:50 000 empfehlen. Für alle die es noch genauer haben möchten, in Liechtenstein sind Wanderkarten vom Fürstentum im Maßstab 1:25 000 erhältlich. Es kann auch der Autoatlas Schweiz im Maßstab 1:250 000 aus dem Verlag Hallwag zu groben Orientierung benutzt werden. Die ISBN ist 3-8283-0048-0.
Die Blumen-und Tierwelt inmitten einer mir scheinbar heilen Natur ist sehr erholsam.
Wir fanden eine saubere Natur vor, tragt bitte auch ihr euren Anteil dazu bei.

Achtung, im Gebirge schlägt das Wetter schnell um.

Viel Spaß bei eurer Tour