Im Schatten des Wiesener Viadukts

Wir begannen unsere Tour bei den Eidgenossen im Kanton Graubünden an der Bahnstation Wiesen.

Für Kinder ist diese Wanderung bestens geeignet.

Diese etwas ruhigere Wanderung an diesem Tag ab der Station Wiesen (1196,70 m.ü.M.) war ganz angenehm. Ob die Pulsuhr mit dem Höhenmesser notwendig ist erscheint mir fraglich, beträgt doch der offizielle Weg bis und über das Viadukt etwa nur 15 Minuten. Den Fotoapparat mit Reservebatterien erachte ich für sinnvoll. An der Bahnstation Wiesen können einige bahnhistorische Artikel z.B. ein Läutwerk u.a. bestaunt werden. Unmittelbar hinter diesem hölzernen Bahnhofsgebäude beginnt wieder die Welt der Eisenbahnfreunde und Naturliebhaber. Wie auch über viele andere Viadukte in der Schweiz führt ein offizieller Fußweg darüber. Die Holzbohlen auf dem Viadukt wurden durch Riffelbleche ersetzt und erscheinen vielen sicherer, aber auch davor hat es über die Jahre geklappt. Der Blick vom Viadukt hinunter zum Landwasser ist nicht jedermanns Sache, aber die Kräfte der Natur beherrschen auch dieses gigantische Panorama. Wer sich wagt wird von einer der noch wenigen erhaltenen Exemplare der Hippschen Wendescheibe verzaubert.  Unmittelbar hinter dem Viadukt biegt links ein schmaler Weg (100 Meter) zum Aussichts-und Fotopunkt ab. Wer nicht zu lange auf einen der Züge warten möchte sollte sich einen Fahrplan einstecken.

Im Ort Wiesen kann im Hotel Bellevue eine ständige Ausstellung zur Erbauung des Wiesner-Viadukts besichtigt werden. Am 3. Juli 2009 feiert(e) die Davoser Linie der Rhätischen Bahn (RhB) ihr 100-jähriges Bestehen.

Unsere gehandicupten Mitmenschen im Rollstuhl könnten infolge des nicht all so breiten Fußweges auf dem Viadukt Probleme bekommen.

Der SWISS AlpineMarathon (Gesamtlänge 78 Kilometer) führt hier ebenfalls entlang.

Als Alternative ab der Station Wiesen kann auch in die andere Richtung, durch die Zügenschlucht oder nur bis zum Bärentritt, gewandert werden. Auch weiter ist kein großer Akt durch die komplette Schlucht. Ab Station Monstein kann mit dem Zug zum Ausgangspunkt gefahren werden. Achtung, Signal auf verlangen stellen, sonst hält kein Zug. Ebenfalls für Kinder bestens geeignet.

Als Kartenmaterial wird empfohlen. Wanderkarte Davos Wanderland 1:50.000, ISBN 3 907 57006 5 aus dem Verlag Orell Füssli. Es sei bemerkt, auf dieser kurzen und gut ausgeschilderten Tour wird diese nicht benötigt.

Die Blumen-und Tierwelt inmitten einer mir scheinbar heilen Natur ist sehr erholsam.

Wir fanden eine saubere Natur vor, tragt bitte auch ihr euren Anteil dazu bei.

Achtung, im Gebirge schlägt das Wetter schnell um, in dieser Schlucht herrscht Steinschlaggefahr.

Viel Spaß  bei eurer Tour