Trizic (SLO) (515m) – Ljubelj / Loiblpass (1067m) -  Unterloibl (A) (518m)

Strecke: Asphalt, Rennrad möglich

Anhaltender straffer und nicht zu bändigender Dauerregen machten unseren Plan zur Erklimmung des Ljubelj / Loiblpass (1067m) zu nichte.

Der Höhenmesser in der Pulsuhr muß zum Start in Trizic auf 515 Meter programmiert werden. Die Ausgangshöhe in Unterloibl befindet sich bei 518 Höhenmetern.

Wir besichtigten trotz alledem die Strecke mit dem Auto und sammelten einige Eindrücke.

Anfangs gut zum einrollen machen steile Rampen die Sache nicht leicht. Auf dem Pass befindet sich die Grenze zwischen Slovenien und Österreich, Ausweispapiere müssen mitgeführt werden. Unmittelbar hinter der slovenischen Grenzkontrolle rollt man in einen sehr gut ausgebauten und beleuchteten Tunnel. In der Abfahrt muß sich gut konzentriert werden. Doch wer denkt es geht bis zum Etappenziel nur bergab, der irrt. Der Anstieg auf den Kleinen Loiblpass (770m) will erklommen sein. Der Asphalt ist auf der gesamten Strecke außerordentlich gut. Das hohe Verkehrsaufkommen macht die Radtour nicht gerade zum ruhigen Erlebnis.

Wer eine naturnahe Alternative zu diesem Pass vom Ausgangspunkt Trizic (SLO) sucht, der braucht im Ortzentrum nur auf der Hauptstraße bleiben und sich in Richtung Dolina orientieren. Wir hatten uns mit dem Auto verfahren und gelangten so in diese fast unberührte Natur. Reisende Bäche, tiefe Schluchten, dunkle Tunnel durch die urigen Felsen machen den Anstieg zum absoluten Erlebnis. Ein Schild mit Prozentzahlen oder Höhenmetern habe ich nicht entdeckt. Aber ich bin mir sicher, an den schärfsten Passagen müssen 28 % bewältigt werden. Der Volvo mit seinen 200 PS hatte gut zu tun. Achtung, die Straße und in den Kehren ist es sehr eng, keine zwei PKW passen aneinander vorbei. Ausweichbuchten gibt es nur wenige. Ich verrate nicht zuviel, bergauf bangte ich das mir keiner entgegen kommt. Auf dem Rückweg, in der schmalen und steilen Abfahrt, hatte ich mit (um) dem (den)  Volvo ganz schön Angst.  

Als Kartenmaterial wird Autoatlas Slovenien 1:150.000, Freitag & Berndt ISBN 3-7079-0423-7, Autokarte Slovenien ISBN 961-90088-4-3 und Autoatlas Österreich 1:100.000 ISBN 3-89513-113-X , empfohlen.

Die Blumen-und Tierwelt inmitten einer mir scheinbar heilen Natur ist sehr erholsam.

Wir fanden eine saubere Natur vor, tragt bitte auch ihr euren Anteil dazu bei.

Achtung, im Gebirge schlägt das Wetter schnell um.

Viel Spaß  bei eurer Tour